von 427 bis 13000
Detaillierte Suche

Wenn die Tulpen blühen - Die Tulpenblüte in Holland

Holland ist weltweit für seine wunderschönen Tulpenfelder bekannt. Jedes Jahr zur Frühlingszeit verwandeln sich die Landschaften des niederländischen Landes in ein wahres Blütenmeer. Das Schauspiel der blühenden Tulpen ist nicht nur für Naturliebhaber ein absolutes Highlight, sondern zieht auch zahlreiche Besucher aus aller Welt an. Der Keukenhof, der größte Blumenpark der Welt, bietet die perfekte Kulisse, um die Vielfalt und Schönheit der Tulpen zu bestaunen. 

Die Geschichte der Tulpen

Die Geschichte der Tulpen in Holland reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Zu dieser Zeit wurden Tulpen aus dem Osmanischen Reich nach Holland gebracht und erfreuten sich schnell großer Beliebtheit. Die Niederländer entwickelten eine Leidenschaft für diese exotischen Blumen und begannen damit, Tulpenzwiebeln anzubauen und zu handeln. Damals waren Tulpen so begehrt, dass sie zu einer Art Statussymbol wurden. Dies führte zu einer regelrechten Tulpenmanie, bei der die Preise für bestimmte Tulpenarten in schwindelerregende Höhen stiegen. Diese Periode gilt als die erste bekannte Spekulationsblase der Geschichte. Obwohl die Tulpenmanie schließlich vorbeiging, ist die Begeisterung der Niederländer für Tulpen bis heute ungebrochen.

Die beste Zeit für die Tulpenblüte

Die beste Zeit, um die Tulpenblüte in Holland zu sehen, ist zwischen Ende März und Anfang Mai. Zu dieser Zeit stehen die Tulpenblüten in voller Pracht und die Farbenvielfalt der Landschaft ist einfach atemberaubend. Die Tulpenfelder erstrecken sich über das gesamte Land und bieten unzählige Möglichkeiten, diese Schönheit zu erleben.

Der beste Ort, um Tulpen in Holland zu sehen

Einer der besten Orte, um die Tulpen in Holland zu bewundern, ist der berühmte Keukenhof. Mit einer Fläche von über 32 Hektar ist der Keukenhof der größte Blumengarten der Welt und ein wahres Meisterwerk der Natur. Hier können Sie die prächtigen Tulpenfelder bewundern, die in leuchtenden Farben erblühen und eine regelrechte Symphonie der Frühlingsfarben erschaffen. Spazieren Sie entlang der bezaubernden Wege und lassen Sie sich von den duftenden Blumenmeeren verzaubern. Der Keukenhof ist jedoch nicht nur für seine Tulpen bekannt - auch eine Vielzahl anderer Blumen wie Hyazinthen, Narzissen und Lilien verzaubern die Sinne. Der Keukenhof ist ein absolutes Muss für jeden, der die Tulpenpracht in ihrer ganzen Schönheit erleben möchte.

Geschichte des Keukenhof

Die Geschichte des Keukenhofs reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Einst war er ein Jagdgebiet von Gräfin Jacoba von Bayern, das unter dem Namen "Keukenduyn" bekannt war und als Jagdrevier für die Küche von Schloss Teylingen genutzt wurde. Als später das Schloss Keukenhof 1641 erbaut wurde, wuchs das Areal auf mehr als 200 Hektar an.

Im Jahr 1857 wurden die renommierten Landschaftsarchitekten Jan David Zocher und sein Sohn Louis Paul Zocher mit der Gestaltung des Schlossgartens beauftragt. Dieselben Gartenkünstler, die später den Amsterdamer Vondelpark entwarfen. Der Garten, den sie um das Schloss Keukenhof herum anlegten, war im englischen Landschaftsstil gehalten und ist auch heute noch von grundlegender Bedeutung für die Gestaltung der Parkanlage.

Der heutige Garten wurde gegründet, um die niederländische Blumenzuchtindustrie zu fördern und ihre Produkte zu präsentieren. So wurde im Jahr 1949 die Idee entwickelt, eine jährliche Frühlingsblumenausstellung auf diesem Gelände zu veranstalten. Im Jahr 1950 wurde dieser Frühlingspark, der heute als Keukenhof bekannt ist, eröffnet und hat sich seitdem zu einer der größten und bekanntesten Blumenausstellungen der Welt entwickelt. Jedes Jahr zieht der Keukenhof Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt an, um die atemberaubende Vielfalt an Blumen und Pflanzen zu bewundern. Im Jahr 2024 wird der Keukenhof sein 75-jähriges Jubiläum feiern, was ein weiterer Grund ist, diesen einzigartigen Ort zu besuchen. Es ist eine spezielle Jubiläumsausstellung geplant, um dieses besondere Jubiläum zu würdigen.

Unbedingt sehenswerte Attraktion im Keukenhof

Die Keukenhofmolen ist eine der bekanntesten Windmühlen in den Niederlanden und ein beliebtes Fotomotiv für Besucher des Keukenhofs. Sie wurde im Jahr 1892 erbaut und ist noch immer voll funktionsfähig. Von der Aussichtsplattform der Mühle aus hat man einen atemberaubenden Blick über die blühenden Tulpenfelder und die umliegende Landschaft.

Pavillons und Themengärten

Außer den kunstvoll angelegten Beeten und Wegen bietet der Keukenhof auch Innenbereich-Blumenausstellungen und Gewächshäuser, in denen Sie eine Vielzahl von Blumenarten und -sorten bewundern können. Die Pavillons bieten eine beeindruckende Auswahl an Blumenzwiebeln, Schnittblumen und Topfpflanzen, die von verschiedenen Züchtern präsentiert werden. Jedes Jahr werden im Keukenhof verschiedene inspirierende Themengärten präsentiert. Diese Inspirationsgärten sind liebevoll gestaltet und bieten den Besuchern einzigartige und kreative Ideen für ihre eigenen Gärten zu Hause

Gastronomie im Keukenhof

Der Keukenhof bietet außerdem verschiedene Restaurants und Cafés, in denen Sie eine Vielzahl von Speisen und Getränken genießen können. Außerdem sind auf dem gesamten Gelände kleine Imbisswagen verteilt, die eine große Auswahl an kleinen Snacks und Erfrischungen anbieten. Außerdem gibt es eine große Picknickwiese neben der Windmühle, wo Sie Mahlzeiten genießen können. Der Picknickplatz neben der Windmühle bietet zudem eine idyllische Atmosphäre und einen schönen Ausblick auf die umliegende Natur, was das Essen im Freien zu einem besonderen Erlebnis macht.

Ein Stück Keukenhof mit nach Hause nehmen

Wer von der Blumenpracht des Keukenhofs nicht genug bekommt, hat die Möglichkeit die Blumenzwiebeln direkt hier zu bestellen. Und wenn die Pflanzzeit im Herbst beginnt, werden die Zwiebeln weltweit an die Kunden verschickt. So können Gartenliebhaber ihre eigenen Gärten mit den gleichen Blumen und Farben gestalten, die sie im Keukenhof bewundert haben. Die Blumenzwiebeln werden sorgfältig ausgewählt und verpackt, um sicherzustellen, dass sie in bestem Zustand bei den Kunden ankommen.

 

Insgesamt ist die Tulpenblüte in Holland ein atemberaubendes Naturschauspiel, das man einmal im Leben gesehen haben sollte. Die Kombination aus dem leuchtenden Farbenmeer der Tulpen und der malerischen niederländischen Landschaft macht den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

5 Termine mit der MS ReiseRiese Symphony

Die tanzenden Häuser in Amsterdam am Damrak

Tulpen und Schokolade

MS ReiseRiese Symphony

  • Grachtenstadt Amsterdam
  • Tulpenparadies - der Keukenhof
  • Rotterdam - futuristische Gebäude und Hafenflair
  • Kulinarische Genüsse in Antwerpen
  • Venlo und ...
7 Tage
ab 899 € %
5 Termine
30.03.2025 - 05.04.2025
Flusskreuzfahrten

Tulpen, Schokolade und romantischer Mittelrhein

MS ReiseRiese Symphony

  • Tulpenblüte im Keukenhof
  • Grachten in Amsterdam
  • Hafenstadt und moderne Architektur in Rotterdam
  • Antwerpen - Gotische Kathedralen, Museen und ...
10 Tage
ab 1448 € %
23.04.2025 - 02.05.2025
Flusskreuzfahrten

Von den Tulpen in die Berge

MS ReiseRiese Symphony

  • Auf dem Rhein zwischen Amsterdam und Basel
  • Holland zur Tulpenblüte im Keukenhof
  • Amsterdam - das "Venedig des Nordens"
  • Abwechslungsreiche ...
17 Tage
ab 2647 € %
23.04.2025 - 09.05.2025
Flusskreuzfahrten